Menu
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
rss abonnieren
Causa Lena Schilling

Causa Lena Schilling: Das Private ist also doch politisch?

Immer wieder finden sich in den Schlagzeilen Geschichten und Spekulationen über das Privatleben diverser Politiker*innen. Egal ob Links, Mitte oder Rechts; über die Entscheidungstragenden einer Gesellschaft wird viel berichtet. Ist das bei privaten Vorkommnissen richtig? Wir vom CLIP Mediaservice wägen ab.

 

Causa Lena Schilling als Beispiel

Die Europa-Wahlen stehen an. Die Grünen stellen mit der Klimaaktivistin Lena Schilling eine Kandidatin, die als Hoffnungsträgerin für Klimaschutz und somit für die junge Generation gilt. Nicht nur ist sie ein neues Gesicht in der Parteipolitik, sondern auch die einzige junge Frau, die sich zur Wahl stellt. Seit zwei Wochen werden Schillings Kernthemen wie Klimaschutz und Umwelt überschattet. Der Standard bringt mit einem Artikel über das soziale Auftreten der Spitzenkandidatin heraus und dieser schlägt Wellen.

Lena Schilling soll nicht bloß Gerüchte über ein befreundetes Ehepaar, sondern auch Personen der Partei Die Grünen verbreitet haben. Zusätzlich ergaben viele Gespräche aus Schillings privatem Umfeld, dass sie Menschen gegeneinander ausgespielt hätte, um sich Vorteile zu verschaffen. Die Kandidatin bezog öffentlich Stellung, wobei sie Entschuldigungen aussprach, gewisse Vorwürfe aber auch zurückwies. Haben solche Berichte etwas mit Politik und Wahlkampf zu tun?

 

Berichte über Privates

Immer wieder finden sich Elemente von dem Privatleben verschiedener Politiker*innen als Thema medialer Berichte. Nicht nur geht es um Verhaltensweisen wie bei Schilling, auch Liebesbeziehungen werden nicht ausgelassen. So auch, als die deutsche Bildungssenatorin Katharina Günter-Wünsch und der Berliner Bürgermeister Kai Wegener eine Beziehung eingehen. Ein anderes Beispiel wäre Christian Lindners Sylt-Hochzeit 2022. Beides wurde in Medien groß besprochen, doch gehört es dahin?

Rechtlich haben Medien in dieser Sache einen Spielraum. Gegendarstellungen und rechtliche Beratung zu Formulierungen helfen auch Vorkommnisse aus Privatleben in Berichten zu thematisieren. Der Verband österreichischer Zeitungen informiert hier zum Recht der Privatsphäre. Wird dieses beachtet, steht der Berichterstattung nichts im Weg, außer die Abwägung, ob diese wirklich von öffentlichem Interesse ist.

 

Zusammenfassung

Natürlich sind eine Hochzeit oder private Liebesbeziehung schöne Ereignisse, doch darüber wochenlang zu berichten, scheint nicht dem Maß an öffentlichem Interesse zu entsprechen. Bei der Causa Lena Schilling ist es anders. Nicht nur, dass durch den Anstoß von Der Standard Menschen, die diese berichteten Erfahrungen teilen, Interesse haben, öffentlich zu sprechen. Auch ist in Schillings Fall die Zielgruppe der Grünen interessiert, wie weit ein solches Verhalten ging, oder anders gesagt: Welchem Menschen gebe ich meine Stimme? Die Causa Lena Schilling ist zum Wahlkampfthema geworden, obwohl die Kandidatin selbst für Klimaschutz steht. Die Wahl muss am Ende jeder selbst treffen und damit auch, ob Privates dem Politischen im Weg stehen kann.

 

Zum Thema Berichterstattung über Politik könnte Sie dieser Beitrag interessieren: Chats enthüllen FPÖ-Pläne für den ORF

Marlene Fertner

Zeige die Beiträge von Marlene Fertner
Bei CLIP: Print-Lektorin *** Privat: liebt Comics und Sprache
AMEC APA Arbeitsalltag ATV Auflagenzahlen Auszeichnung Berichterstattung CLIP-Archiv Clipping-Archiv Corona Der Standard Die Tagespresse Dietrich Mateschitz Digitalisierung Digital News Report e-paper EU European Newspaper Congress Extradienst Facebook Fake News Fernsehen FIBEP Förderung Gesetz GIS Google Google Alerts Instagram Internet Journalismus Journalisten Journalisten-Barometer Kommunikation Konferenz Kongress Kronen Zeitung Künstliche Intelligenz Media-Analyse Media Monitoring Medien Medienbranche Medienenquete Medienförderung Medienkompetenz Medienkonsum Mediennutzung Medienverhalten Nachrichten New York Times Online-Medien ORF Politik PR-Branche Preis Pressefreiheit Presseförderung Presserat Pressespiegel Print-Medien Printmedien Public Relations Qualitätsjournalismus Radio Ranking Rechercheplattform Red Bull Media House Regierung Reichweite Reporter ohne Grenzen Reuters Social Media Social Media Monitoring Statistik Streaming Studie Tageszeitung Tageszeitungen Thomas Drozda Tipps Trend TV Twitter Umfrage Urheberrecht Veranstaltung VÖZ Wahlkampf Werbung Wiener Zeitung Wolfgang Fellner YouTube Zeitschriften- und Fachmedienverband Zeitung Zeitungen Zertifikat ÖAK Österreichische Medientage Österreichische Webanalyse ÖWA
Scroll to top