Menu
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
rss abonnieren
Zeitung in der Schule

Zeitung in der Schule – Ein österreichisches Vorzeigeprojekt

Wie geschaffen für die Rubrik „Vor den Vorhang“ ist eine österreichische Institution, die nun auch international ausgezeichnet wurde. Zeitung in der Schule (ZIS), ein vom Verband österreichischer Zeitungen (VÖZ) gegründetes Projekt, erhielt durch den Weltzeitungsverband den Titel „Center of Youth Engagement Excellence“ (CYEE) verliehen.

Was kann und will Zeitung in der Schule

Die 1995 vom VÖZ gegründete Initiative unterstützt, mitgetragen von allen wesentlichen Zeitungen und Zeitschriften des Landes, Schulen und Pädagogen, um Schülern in Zeiten einer Zunahme gedruckter und digitaler Information einen breiten Zugang zu österreichische Printmedien zu ermöglichen. Dies schafft, didaktisch richtig eingesetzt, „einen nachhaltigen und international herausragenden Beitrag zur Förderung der Lese- und Medienkompetenz an Österreichs Schulen“, so der Geschäftsführer des Weltverbands der Zeitungen und Nachrichtenmedien, Vincent Peyrègene in der Begründung der Titelverleihung.

Wie funktioniert das Programm

Neben der Belieferung der Schulen mit Zeitungsabonnements für den Unterricht bietet Zeitung in der Schule in Seminaren für Pädagogen praxisorientierte Anleitungen und Anregungen zur Verwendung von Zeitungen und Magazinen im Unterricht. Die Möglichkeit zum Dialog mit Journalisten und Journalistinnen ermöglicht eine vertiefende Auseinandersetzung mit der Materie und einen Blick hinter die Kulissen des Verlagswesens.

Direkt an Schülerinnen und Schüler richten sich praxisorientierte Workshops. Sei es die Analyse eines gelesenen Textes zur Steigerung der Medien- und Lesekompetenz, das eigene Verfassen von Artikeln oder Comic-Texten oder das Führen von Interviews: die interessierten Zeitungleser von morgen lernen auf spannende und interaktive Art das Medium Zeitung kennen und schätzen. Allein im vergangenen Schuljahr haben rund 103.000 Schüler an ZIS-Projekten teilgenommen.

Warum schätzen wir dieses Projekt

Wir von CLIP Mediaservice begrüßen und schätzen jeden Beitrag zu einem reflektierten, professionellen Umgang mit Informationsmedien. Und in Zeiten ewigen Nörgelns über unsere Politik erfreut es umso mehr, einmal ein Projekt vorzustellen zu können, das internationale Anerkennung findet und Vorbildwirkung hat.

Gregor Rehse

Zeige die Beiträge von Gregor Rehse
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Bei CLIP: Vertrieb *** Privat: Intellektueller Besserwisser und Semi-Nerd (LEGO, Architektur, IT)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Addendum AMEC Aprilscherz Arbeitsalltag ATV Auflagenzahlen Auszeichnung CLIP-Archiv Clipping-Archiv Die Tagespresse Dietrich Mateschitz Digitale Medien European Newspaper Congress Extradienst Facebook Fake News Fallstatistik Fernsehen FIBEP Forbes Frühstücksfernsehen GfK Glaubwürdigkeit Global Editors Network Google Google Alerts Hashtag Instagram Internet Journalismus Journalist Journalisten Journalisten-Barometer Konferenz Kongress Kurt-Vorhofer-Preis Media-Analyse Media Monitoring Media Qualitäten 2015 Medien Medienbeobachtung Medienbranche Medienenquete Medienförderung Medienkonsum Medienlöwin Mediennutzung Medienverhalten Nachrichten NZZ.AT Ofcom Onlinemedien Onlinewerbung ORF Pearson PR Preis Pressefreiheit Presseförderung Presserat Pressespiegel Print-Medien Printmedien Public Relations Quo Vadis Veritas Radio Ranking Rechercheplattform Red Bull Media House Reichweite Reporter ohne Grenzen Reuters Robert-Hochner-Preis ServusTV Social Media Social Media Monitoring Studie Tageszeitung Tageszeitungen Thomas Drozda Tipps Trend TV UKW Urheberrecht Vangardist Veranstaltung Verlagsgruppe News VÖZ Wahlkampf Werbung Wirtschaftsmagazin YouTube Zeitung Zertifikat ÖAK Österreichische Auflagenkontrolle Österreichische Medientage Österreichische Webanalyse ÖWA
Scroll to top