Factum – Neues aus dem Addendum Universum

Factum

Seit März des Jahres wird das wöchentliche Fernseh-Magazin Factum auf Servus TV ausgestrahlt. Gerade einmal 4 Monate wurde das Politik-Magazin alt, bevor entschieden wurde es einzustellen. Das TV-Format geht am 17. Juli das letzte Mal auf Sendung. Wir von CLIP Mediaservice fassen die Fakten für Sie im nachfolgenden Beitrag zusammen.

Das Politik-Magazin

Das Fernseh-Magazin Factum soll als Fernseh-Ableger zur Rechercheplattform Addendum fungieren. Addendum, welches ein Projekt von Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz ist, finanziert sich über die Quo Vadis Veritas Privatstiftung. Daraus wurde die Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH (kurz QVV) gegründet, welche nun für die Produktion von Factum verantwortlich ist.

Factum wird jeden Mittwoch zwischen 22.15 bis 23 Uhr bei ServusTV ausgestrahlt. Moderiert wird die Sendung von Michael Fleischhacker (Gründungsmitglied von QVV) sowie von Gundula Geiginger (ehemalige Moderatorin bei Puls4).

Nach dem Motto: Fakten statt Meinung, werden u.a. Themen wie Politik, Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft behandelt. „Jede Sendung wird ein Schwerpunkt-Thema enthalten. Zusätzlich wird es jede Woche ein Studio-Gespräch zum Schwerpunkt-Thema oder aber auch zu einem aktuellen Thema geben.“ heißt es auf der Webseite von Quo Vadis Veritas.

 

Eingestellt nach nur 4 Monaten

Vor ein paar Tagen meldeten sich die Verantwortlichen zu Wort und gaben den Abbruch von Factum bekannt. Die plötzliche Einstellung des Fernseh-Magazins wurde begründet mit
„Die Produktion eines wöchentlichen TV-Formats mit mehreren Beiträgen, die ein Mindestmaß an politischer Aktualität bergen, steht im inneren Widerspruch zum Grundauftrag der QVV-Stiftung, nämlich strukturellen Fragen in langfristigen, aufwendigen Recherchen auf den Grund zu gehen“.

Der Sendungsmoderator Michael Fleischhacker fügte noch hinzu „Es ist nie schön, ein Scheitern einzugestehen, aber es wäre noch weniger schön, ein großes und wie wir denken, für das Land relevantes Projekt zu gefährden.“

Schmerzhaft sei vor allem, dass man nicht allen Mitarbeitern die für Factum gearbeitet haben, eine Stelle in der Quo Vadis Veritas Privatstiftung anbieten kann.

 

CLIP Mediaservice hat bereits zu Beginn von Addendum über dessen Werdegang berichtet.
Dies ist sicherlich auch nicht der letzte Beitrag über das Dietrich Mateschitz Universum und wir sind gespannt über welche Themen wir das nächste Mal zu berichten haben.

Addendum%2CDietrich Mateschitz%2C
Zurück zur Blogübersicht

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.