Die Auflagenzahlen der ÖAK sind da!

Auflagenzahlen der ÖAK

Die Österreichische Auflagenkontrolle (ÖAK) hat die Auflagezahlen des ersten Halbjahres 2019 publiziert. Die wichtigsten Ergebnisse haben wir hier zusammengefasst und einige spannende Trends herausgearbeitet.

 

Wie sehen die Auflagenzahlen der ÖAK aus?

Im folgenden Ranking sind die Verkäufe im Wochenschnitt von Printausgaben und ePaper zusammengefasst.

Medium Verbreitete Auflage
Kronen Zeitung 717 442
Kleine Zeitung 297 785
Kurier 125 232
OÖ Nachrichten 124 490
Tiroler Tageszeitung 89 522
Salzburger Nachrichten 84 624
Die Presse 76 245
Der Standard 70 734
Vorarlberger Nachrichten 59 959
Österreich 33 596

 

Die Entwicklungen

Im Vergleich zu 2018 haben sich die Trends im Wesentlichen fortgesetzt. Die Auflagenzahlen der Kronen Zeitung und Österreich sinken weiter, dafür wachsen die Tiroler Tageszeitung und die Salzburger Nachrichten. Bei den anderen Tageszeitungen sind die Zahlen in etwa gleichgeblieben oder leicht gesunken.

 

ePaper gewinnt weiter

Ebenfalls ganz trendkonform hat das ePaper weiter aufgeholt und macht einen immer größeren Teil der Verkaufszahlen aus. So haben bei den beiden größten Gewinnern, der Tiroler Tageszeitung und den Salzburger Nachrichten, die Verkaufszahlen in etwa um die Anzahl der neu dazugekommenen ePaper-Verkäufe zugenommen. So wird die elektronische Version der Zeitungen zu einem immer wichtigeren Stützpfeiler der Redaktionen.

 

Mehr Gratiszeitungen

Im Gegensatz zu den meisten kostenpflichtigen Tageszeitungen konnten die Gratiszeitungen ihre Auflagenzahl um einige tausend Stück im Vergleich zu 2018 erhöhen. Beliebteste Gratiszeitung bleibt die Heute.

 

Fazit

Die Auflagenzahlen der ÖAK bieten alle sechs Monate eindrucksvoll Einblick in die Entwicklungen der österreichischen Medienlandschaft. Es wird immer wieder interessant sein, sie auszuwerten.

ÖAK%2CZeitungen%2C
Zurück zur Blogübersicht

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.