Menu
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
rss abonnieren
Österreichische Medientage

Aufbruchsstimmung bei den Österreichischen Medientagen 2018

Letzte Woche, am 26. und 27. September fanden die Österreichischen Medientage 2018 mit dem diesjährigen Motto „Aufbruch“, im Erste Campus Wien im 10. Bezirk, statt. Wie bereits letztes Jahr in unserem Blogbeitrag Die Highlights der diesjährigen 24. Österreichischen Medientage, berichten wir auch heuer wieder über das Neueste der diesjährigen Österreichischen Medientage.

 

Besucherrekord

An beiden Tagen des Kongresses kamen 2.200 Besucher, um den angekündigten Speakern wie HORIZONT-Herausgeberin und -Chefredakteurin Marlene Auer, Ministerin Margarete Schramböck sowie Minister Gernot Blümel und viele mehr zu lauschen.

 

Das waren die Themen und Speaker der Österreichischen Medientage 2018

Der Titel der Veranstaltung „Aufbruch“ verriet schon, dass sich die Thematik rund um Impulse für neue Strategien und Ansätze drehen wird. Pressefreiheit und Fake News waren aufgrund der derzeitigen Ereignisse in mehreren Ländern ein großes Thema. Aber auch Themen wie „Befehlen statt Schreiben. Die Ära der Sprachsteuerung“, „Robotik in Content und Distribution: Utopie oder Horrorvision?“ und „Boulevard vs. Qualität: Das große Duell der Medienmacher“ waren großer und interessanter Teil der Österreichischen Medientage 2018.

CNN-Chef Jeff Zucker sprach über „Seriös informieren in Zeiten von Fake News und Trump-Attacken“ und betonte, dass es bei CNN um Fakten gehe, und dass diese immer an erster Stelle kämen.

Mit den folgenden Fragen setzten sich bei der TV- Elefantenrunde Alexander Wrabetz vom ORF, Markus Breitenecker von ProSiebenSat1Puls4, Thomas Bellut vom ZDF, Ullrich Wilhelm von BR, Hans Demmel von VAUNFT und Ladina Heimgartner von SRG SSR auseinander:

  • Soll es ein europäisches YouTube geben?
  • Welche Rolle spielen öffentlich-rechtliche Medien in der Zukunft
  • Wie soll die Zusammenarbeit mit den privaten Sendern aussehen und welche Rahmenbedingungen müssen dafür geschaffen werden?

 

Fazit

Der Kongress hat wieder mal gezeigt, dass die Österreichischen Medientage als Plattform zum Austausch und Networking sowohl für die Besucher als auch die Speaker genutzt werden.

Die Österreichischen Medientage sind nach wie vor der bedeutendste Kongress des Landes für die Entscheidungsträger aus Medien, Marketing, Agenturen und der Kommunikationswirtschaft. Es laufen bereits die Vorbereitungen für die Veranstaltung im kommenden Jahr auf Hochtouren. Diese werden am 25. und 26. September 2019 stattfinden.

 

Benita Tinodi

Zeige die Beiträge von Benita Tinodi
Bei CLIP: Kundencenter *** Privat: Bücherwürm & begeisterte Tänzerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Addendum AMEC Aprilscherz Arbeitsalltag ATV Auflagenzahlen Auszeichnung CLIP-Archiv Clipping-Archiv Die Tagespresse Dietrich Mateschitz Digitale Medien European Newspaper Congress Extradienst Facebook Fake News Fallstatistik Fernsehen FIBEP Forbes Frühstücksfernsehen GfK Glaubwürdigkeit Global Editors Network Google Google Alerts Instagram Internet Journalismus Journalist Journalisten Journalisten-Barometer Konferenz Kongress Kurt-Vorhofer-Preis Media-Analyse Media Monitoring Media Qualitäten 2015 Medien Medienbeobachtung Medienbranche Medienenquete Medienförderung Medienkonsum Medienlöwin Mediennutzung Medienverhalten Nachrichten NZZ.AT Ofcom Onlinemedien Onlinewerbung ORF PDN Pearson PR Preis Pressefreiheit Presseförderung Presserat Pressespiegel Print-Medien Printmedien Public Relations Quo Vadis Veritas Radio Ranking Rechercheplattform Red Bull Media House Reichweite Reporter ohne Grenzen Reuters Robert-Hochner-Preis ServusTV Social Media Social Media Monitoring Studie Tageszeitung Tageszeitungen Thomas Drozda Tipps Trend TV UKW Urheberrecht Vangardist Veranstaltung Verlagsgruppe News VÖZ Wahlkampf Werbung Wirtschaftsmagazin YouTube Zeitung Zertifikat ÖAK Österreichische Auflagenkontrolle Österreichische Medientage Österreichische Webanalyse ÖWA
Scroll to top