Menu
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
rss abonnieren

Tobias Pötzelsberger ist „Journalist des Jahres“ 2019

Das Branchenmagazin Der österreichische Journalist zeichnet jedes Jahr die besten journalistischen Leistungen des Landes aus. Über die Auszeichnung „Journalist des Jahres“ 2019 in Österreich durfte sich der ORF-Nachrichtensprecher Tobias Pötzelsberger freuen.

 

Tobias Pötzelsberger – Ein neuer Stern am Journalistenhimmel

Obwohl Tobias Pötzelsberger bereits seit 15 Jahren für den ORF tätig ist, wurde er der breiteren Öffentlichkeit erst durch den Moderations-Marathon im Zusammenhang mit dem Rücktritt von Vizekanzler Heinz-Christian Strache im Zuge der Ibiza-Affäre am 18. Mai 2019 bekannt. 6 Stunden lang moderierte Pötzelsberger die Sondersendung live und aus dem Stegreif. Von dieser souveränen Leistung zeigte sich das Publikum begeistert. Kompetent, eloquent, unaufgeregt und sympathisch sind nur einige der Adjektive, mit denen Pötzelsberger nach seinem Einsatz während der Regierungskrise überhäuft wurde.

 

Peter Michael Lingens – Preis für das Lebenswerk

Eine weitere Auszeichnung des Magazins Der österreichische Journalist ging an den Journalisten Peter Michael Lingens, der mit einem Sonderpreis für sein Lebenswerk geehrt wurde. Als Begründung führte die Jury an, dass Lingens über Jahrzehnte den Qualitätsjournalismus in Österreich prägte.

Mit dem Sonderpreis für Investigation wurden Leila Al-Serori, Frederik Obermaier und Bastian Obermayer sowie den Teams des Spiegel und der Süddeutschen Zeitung ausgezeichnet. Der Politikwissenschafter Peter Filzmaier erhielt einen Sonderpreis für Analyse.

 

ORF – Redaktion des Jahres 2019

Als Redaktion des Jahres 2019 wurde der ORF ausgezeichnet, da dieser die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter den Top Ten der jeweiligen Ressorts. So konnten sich gleich mehrere ORF-Journalistinnen über eine Auszeichnung als beste Ressort-Journalistin freuen. Unter anderem wurden Ulla Kramar-Schmid im Ressort Investigation, Cornelia Primosch im Ressort „Außenpolitik/EU“, Lisa Gadenstätter im Ressort „Chronik“ und Alina Zellhofer im Ressort „Sport“ ausgezeichnet.

Die Preise werden am 28. Jänner 2020 an die Preisträger verliehen.

CLIP Mediaservice gratuliert von Herzen allen Preisträgerinnen und Preisträgern und freut sich auf ein neues Jahr voll spannendem Journalismus.

Weiterlesen zum Thema: die Preisträger 2018.

Sandra Kaiser

Zeige die Beiträge von Sandra Kaiser
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Bei CLIP: Medienanalysen *** Privat: Hobbyarchäologin & Bücherfan
Addendum AMEC Aprilscherz Arbeitsalltag ATV Auflagenzahlen Auszeichnung CLIP-Archiv Clipping-Archiv Die Tagespresse Dietrich Mateschitz Digitale Medien European Newspaper Congress Extradienst Facebook Fake News Fallstatistik Fernsehen FIBEP Forbes Frühstücksfernsehen GfK Glaubwürdigkeit Global Editors Network Google Google Alerts Instagram Internet Journalismus Journalist Journalisten Journalisten-Barometer Konferenz Kongress Kurt-Vorhofer-Preis Media-Analyse Media Monitoring Media Qualitäten 2015 Medien Medienbeobachtung Medienbranche Medienenquete Medienförderung Medienkonsum Medienlöwin Mediennutzung Medienverhalten Nachrichten NZZ.AT Ofcom Onlinemedien Onlinewerbung ORF PDN Pearson PR Preis Pressefreiheit Presseförderung Presserat Pressespiegel Print-Medien Printmedien Public Relations Quo Vadis Veritas Radio Ranking Rechercheplattform Red Bull Media House Reichweite Reporter ohne Grenzen Reuters Robert-Hochner-Preis ServusTV Social Media Social Media Monitoring Studie Tageszeitung Tageszeitungen Thomas Drozda Tipps Trend TV Twitter UKW Urheberrecht Vangardist Veranstaltung Verlagsgruppe News VÖZ Werbung Wirtschaftsmagazin YouTube Zeitung Zertifikat ÖAK Österreichische Auflagenkontrolle Österreichische Medientage Österreichische Webanalyse ÖWA
Scroll to top