Menu
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
rss abonnieren
Pulitzer-Preis 2022

Pulitzer-Preis 2022 – Washington Post holt sich Auszeichnung

Im Mai war es soweit – der Pulitzer-Preis 2022 wurde vergeben. Wie schon in den Jahren zuvor möchten wir uns in diesem Beitrag mit den Gewinnern aus dem Bereich des Journalismus beschäftigen.

 

Pulitzer-Preis 2022

Der große Gewinner des Pulitzer-Preises 2022 ist in diesem Jahr die Washington Post. Der Preis in der Kategorie Dienst an der Öffentlichkeit (Public Service) wurde für die Berichterstattung über den Sturm auf das Kapitol in Washington 2021 verliehen. Die Begründung der Jury lautet: „für ihren überzeugend erzählten und anschaulich präsentierten Bericht über den Angriff auf Washington am 6. Januar 2021, der der Öffentlichkeit ein gründliches und unerschrockenes Verständnis für einen der dunkelsten Tage der Nation vermittelt.“

 

Weitere Gewinner

Ein Mitarbeiter des Miami Herald hat den Preis in der Kategorie aktuelle Berichterstattung (Breaking News Reporting) für seine Berichterstattung über den Gebäudeeinsturz in Surfside in Florida, welches viele Menschenleben kostete, erhalten. Die Jury verlieh den Preis „für seine dringende, aber umfassende Berichterstattung über den Einsturz des Wohnkomplexes Champlain Towers South, die klaren und mitfühlenden Schreiben mit umfassenden Nachrichten und Rechenschaftsberichten verbindet.“

In der Kategorie Investigativer Journalismus (Investigative Reporting) gewannen die Mitarbeiter Corey G. Johnson, Rebecca Woolington und Eli Murray von der Tampa Bay Times. Die Jury verlieh den Preis „für eine überzeugende Darstellung hochgiftiger Gefahren in Floridas einziger Batterierecyclinganlage, die die Umsetzung von Sicherheitsmaßnahmen erzwang, um Arbeiter und Anwohner angemessen zu schützen.“

Die New York Times, welche insgesamt bereits 132 Pulitzer-Preise gewonnen hat, die meisten aller Zeitungen, konnte letztlich die Kategorie Internationale Berichterstattung (International Reporting) für sich entscheiden. Das 13-köpfige Rechercheteam der New York Times konnte in mehreren Beiträgen beweisen, dass die US-Armee bei einem Drohnenanschlag im August 2021 versehentlich zehn Zivilisten in der afghanischen Hauptstadt Kabul getötet hatte.
Die Jury verlieh den Preis „für die mutige und unerbittliche Berichterstattung, die den enormen zivilen Tribut von US-geführten Luftangriffen aufgedeckt und offizielle Berichte über amerikanische Militäreinsätze im Irak, in Syrien und in Afghanistan in Frage gestellt hat.“

Erwähnenswert ist, dass sich unter dem 13-köpfigen Rechercheteam der New York Times ein Oberösterreicher befindet. Christoph Köttl aus Schwanenstadt arbeitet seit 2017 als „Visual Investigations Journalist“ bei der New York Times und ist Experte für die Auswertung von Luftaufnahmen und Satellitenbildern. „Wir recherchierten zwei Wochen lang, was damals wirklich passiert war, und konnten beweisen, dass die Version des Pentagon (US-Verteidigungsministerium) falsch war“, sagte der Journalist bei der Verleihung des Pulitzer-Preises 2022.

 

Über den Pulitzer-Preis

Der Pulitzer-Preis gilt als höchste Auszeichnung für journalistische Arbeiten und wurde erstmals 1917 vergeben. Die Preisträger werden von einer Jury der New Yorker Columbia-Universität bestimmt.

Lesen Sie hier die Gewinner in den anderen Kategorien nach.

Flora Balogh

Zeige die Beiträge von Flora Balogh
Bei CLIP: Kundencenter *** Privat: kocht gerne & Filmliebhaberin
AMEC Arbeitsalltag ATV Auflagenzahlen Auszeichnung Berichterstattung CLIP-Archiv Clipping-Archiv Corona Dietrich Mateschitz Digitalisierung Digital News Report e-paper EU European Newspaper Congress Extradienst Facebook Fake News Fallstatistik Fernsehen FIBEP Forbes Frühstücksfernsehen Förderung Google Google Alerts Instagram Internet Interview Journalismus Journalisten Journalisten-Barometer Kommunikation Konferenz Kongress Media-Analyse Media Monitoring Medien Medienbeobachtung Medienbranche Medienenquete Medienförderung Medienkonsum Medienlöwin Mediennutzung Medienverhalten Medienwirkung Nachrichten New York Times Ofcom Online-Medien Onlinemedien Onlinewerbung ORF Pearson Politik PR-Branche Preis Pressefreiheit Presseförderung Presserat Pressespiegel Print-Medien Printmedien Public Relations Qualitätsjournalismus Radio Ranking Rechercheplattform Red Bull Media House Regierung Reichweite Reporter ohne Grenzen Reuters Social Media Social Media Monitoring Statistik Studie Tageszeitung Tageszeitungen Thomas Drozda Tipps Trend TV Twitter Urheberrecht Vangardist Veranstaltung VÖZ Wahlkampf Werbung Wolfgang Fellner YouTube Zeitschriften- und Fachmedienverband Zeitung Zertifikat ÖAK Österreichische Medientage Österreichische Webanalyse ÖWA
Scroll to top