Menu
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
rss abonnieren
Frauennetzwerk Medien

Frauennetzwerk Medien

Das Frauennetzwerk Medien ist ein überparteilicher Verein für Journalistinnen und Frauen in Medienberufen, der 1999 in Wien gegründet wurde und inzwischen mehr als 300 Mitglieder zählt. Der Verein ist ein wesentliches Instrument für die Gleichstellung von Frauen und Männer in der Medienwelt und ein wichtiges Zeichen für Frauensolidarität.

Der folgende Beitrag wird sich dem Frauennetzwerk Medien widmen.

 

Über das Frauennetzwerk Medien

Das Frauennetzwerk Medien stellt in der Medienbranche laufend Forderungen zur Unterstützung von Frauen in der Medienbranche und wurde im September mit dem 21. Wiener Frauenpreis ausgezeichnet.

Das Engagement zeichnet sich unter anderem für die im April 2022 gestellte Forderung von einem höheren Frauenanteil bei ORF-Spitzenjobs aus. In ORF-Töchterunternehmen gibt es keine Quote und daher nur eine Geschäftsführerin neben 22 Geschäftsführern.

Der 24. österreichische Journalistinnenkongress im November diesen Jahres wurde von Alexandra Wachter moderiert und es wurden Themen wie die Unterrepräsentation von Frauen in der Berichterstattung diskutiert. Martina Madner, Vorsitzende des Frauennetzwerks Medien moderierte am Kongress die Panneldiskusion „Wieviel Darstellung darf/muss sein, bevor sich die Leser/Seher/User abwenden? Und wieviel halten Journalistinnen aus?“. Laut einer Studie von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Co-Autor Andreas Riedl wird die Meinung oder Einschätzung einer Frau in nur 25 Prozent der Beiträge in der österreichischen politischen Berichterstattung dargelegt, während im Gegensatz dazu die Meinungen von Männern in 68 Prozent der Texte vorkommen. Zum diesem Thema könnte Sie auch dieser Beitrag interessieren: Politische Berichterstattung – Frauen werden überschattet

 

#REFRAMINGQUOTENFRAU

Unter der Kampagne des Frauennetzwerk Medien #REFRAMINGQUOTENFRAU haben sich rund 100 Journalistinnen und Journalisten, sowie Frauen und Männer aus der österreichischen Medienbranche beteiligt, um sich für eine Quote von 50 Prozent Frauen auszusprechen.

Am 1. März, dem Frauentag, wurde ein Offener Brief an die Frauen- und Mediensprecherinnen und Mediensprecher aller Parlamentsparteien und die Verantwortlichen der Bundesregierung geschickt.

Dieser unterstreicht den deutlichen Handlungsbedarf für eine gerechtere Verteilung unter den Geschlechtern und ist hier nachzulesen.

 

Alexandra Maritza Wachter neue als Vorsitzende des Frauennetzwerks Medien

Aktuell wurde Ende November Alexandra Maritza Wachter (Innenpolitik-Journalistin und News-Moderatorin bei der ZiB) als neue Vorsitzende des Frauennetzwerks Medien gewählt und wird gemeinsam mit Martina Madner (Journalistin bei der Wiener Zeitung) als Vorsitzenden-Duo fungieren.

Flora Balogh

Zeige die Beiträge von Flora Balogh
Bei CLIP: Kundencenter *** Privat: kocht gerne & Filmliebhaberin
AMEC Arbeitsalltag ATV Auflagenzahlen Auszeichnung Berichterstattung CLIP-Archiv Clipping-Archiv Corona Der Standard Dietrich Mateschitz Digitalisierung Digital News Report e-paper EU European Newspaper Congress Extradienst Facebook Fake News Fallstatistik Fernsehen FIBEP Forbes Förderung GIS Google Google Alerts Instagram Internet Interview Journalismus Journalisten Journalisten-Barometer Kommunikation Konferenz Kongress Media-Analyse Media Monitoring Medien Medienbeobachtung Medienbranche Medienenquete Medienförderung Medienkonsum Medienlöwin Mediennutzung Medienverhalten Medienwirkung Nachrichten New York Times Online-Medien Onlinemedien ORF Pearson Politik PR-Branche Preis Pressefreiheit Presseförderung Presserat Pressespiegel Print-Medien Printmedien Public Relations Qualitätsjournalismus Radio Ranking Rechercheplattform Red Bull Media House Regierung Reichweite Reporter ohne Grenzen Reuters Social Media Social Media Monitoring Statistik Streaming Studie Tageszeitung Tageszeitungen Thomas Drozda Tipps TV Twitter Urheberrecht Vangardist Veranstaltung VÖZ Wahlkampf Werbung Wiener Zeitung Wolfgang Fellner YouTube Zeitschriften- und Fachmedienverband Zeitung Zertifikat ÖAK Österreichische Medientage Österreichische Webanalyse ÖWA
Scroll to top