Menu
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
rss abonnieren
Reisejournalismus

Pionierinnen und Pioniere des Journalismus: Nellie Bly und der Reisejournalismus

Passend zur Urlaubszeit widmen wir uns im zweiten Teil unserer Serie „Pionierinnen und Pioniere des Journalismus“ einer Vorreiterin des Reisejournalismus.

 

Nellie Bly (1864-1922)

Nachdem sie auf eine frauenfeindliche Kolumne im Pittsburgh Dispatch antwortete, wurde Nellie Bly prompt eine Stelle als Reporterin angeboten. Sie ließ sich nicht auf die damals für Frauen reservierten Ressorts Mode und Gesellschaftsklatsch reduzieren und ging stattdessen nach New York. Neben ihrer investigativen Reportage in einer psychiatrischen Anstalt ist Nellie Bly heute hauptsächlich für ihre 1889 unternommene Weltreise bekannt.

 

Ein Wettlauf um die Welt

Angeregt durch den Romanhelden in Jules Vernes In 80 Tagen um die Welt, beschloss Nellie Bly den Rekord zu knacken. Für die Tageszeitung New York World, herausgegeben von Joseph Pulitzer, unternahm sie ihre Weltreise unter dem Titel Around the World in Seventy-Two Days. Mithilfe des Telegraphen übermittelte sie kurze Reiseberichte an die New Yorker Redaktion. Mit nur einer Handtasche als Gepäck überquerte sie den Globus und erreichte pünktlich wieder New York. Zusätzliche Spannung gewann die Reise dadurch, dass die New Yorker Modezeitschrift Cosmopolitan am gleichen Tag eine andere Reporterin, Elizabeth Bisland, auf den Weg schickte, um die Welt aus der anderen Richtung zu umrunden. Die Zeitung inszenierte die Reise als Spektakel: Leser*innen konnten bei einem Gewinnspiel die Ankunftszeit der Reisejournalistin erraten und Fanartikel, wie zum Beispiel ein Brettspiel, bestellen.

 

Reisejournalismus heute

Nellie Blys beeindruckender Wettlauf um die Welt veränderte den Reisejournalismus nachhaltig. Ihre Berichte, geschrieben aus der Sicht einer privilegierten Europäerin, lassen sich heute jedoch auch kritisch betrachten. Der frühe Reisejournalismus diente dazu, für die meisten Menschen noch fremde Länder und Kulturen zu inszenieren. Heute liegt der Fokus vor allem darauf, das Publikum durch Kooperationen mit Reiseunternehmen in der Auswahl ihrer Reiseziele zu beeinflussen. Neben Fachmedien wie dem REISEN Magazin, gewinnen heute auch Reise-Blogs immer mehr an Bedeutung. Nellie Bly setzte auf Geschwindigkeit, in Zeiten des globalisierten Tourismus wird das Konzept des Slow Travel, dem langsamen und bewussten Reisen, immer beliebter und damit immer häufiger zum Thema in den Medien.

Nächste Woche berichten wir wieder zu aktuellen Themen der Medienbranche. Bis dahin: Bon Voyage!

Irmi Koller

Zeige die Beiträge von Irmi Koller
CLIP Print-Lektorin***Privat: Bücherwurm und Pasta-Fanatikerin
AMEC APA Arbeitsalltag ATV Auflagenzahlen Auszeichnung Berichterstattung CLIP-Archiv Clipping-Archiv Corona Der Standard Die Tagespresse Dietrich Mateschitz Digitalisierung Digital News Report e-paper EU European Newspaper Congress Extradienst Facebook Fake News Fernsehen FIBEP Förderung Gesetz GIS Google Google Alerts Instagram Internet Journalismus Journalisten Journalisten-Barometer Kommunikation Konferenz Kongress Kronen Zeitung Künstliche Intelligenz Media-Analyse Media Monitoring Medien Medienbranche Medienenquete Medienförderung Medienkompetenz Medienkonsum Mediennutzung Medienverhalten Nachrichten New York Times Online-Medien ORF Politik PR-Branche Preis Pressefreiheit Presseförderung Presserat Pressespiegel Print-Medien Printmedien Public Relations Qualitätsjournalismus Radio Ranking Rechercheplattform Red Bull Media House Regierung Reichweite Reporter ohne Grenzen Reuters Social Media Social Media Monitoring Statistik Streaming Studie Tageszeitung Tageszeitungen Thomas Drozda Tipps Trend TV Twitter Umfrage Urheberrecht Veranstaltung VÖZ Wahlkampf Werbung Wiener Zeitung Wolfgang Fellner YouTube Zeitschriften- und Fachmedienverband Zeitung Zeitungen Zertifikat ÖAK Österreichische Medientage Österreichische Webanalyse ÖWA
Scroll to top