Menu
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
rss abonnieren
Medientage 2021

Österreichische Medientage 2021 – was hatten Sie zu bieten?

Im Coronajahr 2020 fanden die Österreichischen Medientage in einer Live Onlinevariante mit beschränkter TeilnehmerInnenzahl statt. Dieses Jahr gab es für die österreichischen Medientage 2021 eine Live Veranstaltung mit Hybridvariante und es waren wie immer hochkarätige RednerInnen zu Gast.

Die Gäste der Medientage 2021 waren ExpertInnen der internationalen Medien- und Kommunikationsszene, wie z.B. Angelika Gifford (Vice President Central Europe bei Facebook), Frederik Pferdt (Chief Innovation Evangelist bei Google in Kalifornien), Tijen Onaran (Gründerin von Global Digital Women) und viele mehr.

 

Österreichische Medientage 2021 – Die Themen

Wie jedes Jahr wurden vielfältige Themenbereiche der Medienbranche angeschnitten. Schwerpunktthemen waren die Gegenwart und die Zukunft des Fernsehens, die Haltung parteinaher Medienunternehmen und die Zukunft des ORF. Aber auch gängige Themen wie die Zukunft der Printmedien oder die Konkurrenz durch Streaminganbieter wurden diskutiert.

 

Die Medientage 2021 und die Politik

Eröffnet wurden die Österreichischen Medientage 2021 von Medienministerin Karoline Edtstadler (ÖVP). Sie besann sich in Ihrer Eröffnungsrede auf die Pressefreiheit und betonte „die Zukunft der Medien ist eng verbunden mit der Zukunft der Demokratie“.

Der noch amtierende Generaldirektor des ORF Alexander Wrabetz hat in seinem Vortrag kein gutes Haar an der Politik gelassen. Er habe die „Zerstörung des ORF“ unter der türkis-blauen Regierung so lange hinausgezögert, bis sich die Regierung selbst zerstört habe. Und er meint: „mit den Grünen in der Regierung ist es scheinbar ein bisschen leichter, sie bringen aber auch nichts weiter“. Seinem Nachfolger Roland Weißmann bescheinigte er „gute Voraussetzungen“ mehr bei der Regierung bewirken zu können.

 

Fazit

Die Österreichischen Medientage 2021 schaffen es jedes Jahr die einflussreichsten ExpertInnen und PolitikerInnen zu versammeln und sich in lebhaften Diskussionen den dringlichsten Themen der Medienbranche zu widmen. Durch die hochkarätigen Gäste steigt das öffentliche Interesse an den Medientagen mit jedem Jahr und schafft so Aufmerksamkeit auf Themen, die diskussionswürdig sind. Das eine der großen Stärken der Österreichischen Medientage. Und wir von CLIP Mediaservice schauen jedes Jahr gerne zu.

 

Zum Nachlesen das Programm der diesjährigen Veranstaltung.

Andrea Scharf

Zeige die Beiträge von Andrea Scharf
Bei CLIP: Kundencenter *** Privat: näht gerne & Hobbygärtnerin
AMEC Aprilscherz Arbeitsalltag ATV Auflagenzahlen Auszeichnung Berichterstattung CLIP-Archiv Clipping-Archiv Corona Dietrich Mateschitz Digital News Report EU European Newspaper Congress Extradienst Facebook Fake News Fallstatistik Fernsehen FIBEP Forbes Frühstücksfernsehen Förderung Google Google Alerts Instagram Internet Interview Journalismus Journalisten Journalisten-Barometer Kommunikation Konferenz Kongress Media-Analyse Media Monitoring Medien Medienbeobachtung Medienbranche Medienenquete Medienförderung Medienkonsum Medienlöwin Mediennutzung Medienverhalten Medienwirkung Nachrichten New York Times Ofcom Online-Medien Onlinemedien Onlinewerbung ORF Pearson Politik PR PR-Branche Preis Pressefreiheit Presseförderung Presserat Pressespiegel Print-Medien Printmedien Public Relations Qualitätsjournalismus Radio Ranking Rechercheplattform Red Bull Media House Regierung Reichweite Reporter ohne Grenzen Reuters Social Media Social Media Monitoring Statistik Studie Tageszeitung Tageszeitungen Thomas Drozda Tipps Trend TV Urheberrecht Vangardist Veranstaltung Verlagsgruppe News VÖZ Wahlkampf Werbung Wirtschaftsmagazin Wolfgang Fellner YouTube Zeitung Zertifikat ÖAK Österreichische Medientage Österreichische Webanalyse ÖWA
Scroll to top